Die Relevanz von Zahnseide für die Mundhygiene

In der heutigen Zeit gibt es eine Vielzahl an zahnmedizinischen Möglichkeiten, die nachhaltig gesunde Zähne über Jahrzehnte hinweg ermöglichen. Allerdings ist hierbei parallel eine umsichtige Mundhygiene erforderlich, um den Status langfristig zu gewährleisten. Auch wenn Zahnschäden meist problemlos beim Zahnarzt des Vertrauens behoben werden können, gilt es doch zunächst selbst für den Erhalt der Zähne und darüber hinaus ein gesundes Zahnfleisch zu sorgen.
Neben einer hochwertigen Zahnpasta und einer geeigneten Zahnbürste zählt auch die Zahnseide zu den wesentlichen Hilfsmitteln für ein gesundes Mundklima. Studien belegen, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Zahnstatus und dem Risiko für Herzinfarkte und Diabetes gibt. Eine entsprechend umsichtige Mundpflege ist demnach nicht nur eine Frage der Ästhetik, sondern dient auch der eigenen Gesundheit.

Die Vorteile von Zahnseide

Zahnbürsten sind in der Lage einen Großteil der Beläge rund um jeden einzelnen Zahn zu entfernen. Die Zahnzwischenräume werden dabei allerdings in der Regel nicht erreicht. Viele Menschen nutzen aus diesem Grund gerne Mundduschen in der Hoffnung, auf diese Weise Speisereste aus den feinen Lücken zu spülen. Das Ergebnis ist jedoch in Bezug auf die sogenannte Plaque (Zahnbeläge) nicht zufriedenstellend. Anders verhält es sich mit Zahnseide. Sie ist ideal geeignet, auch die engsten Stellen zwischen den Zähnen zu erreichen und zu reinigen. Es ist hilfreich, bereits Kinder damit vertraut zu machen, damit die Handhabung frühzeitig eingeübt wird und auch im Erwachsenenalter selbstverständlich ist. Der tägliche Gebrauch von Zahnseide kann Karies verhindern, sofern sie korrekt genutzt wird.

Die richtige Anwendung

Bei der Verwendung von Zahnseide gilt es einige Aspekte zu beachten. Bei einem zu tiefen beziehungsweise festen Einführen in die Zahnzwischenräume kann es leicht zu Verletzungen kommen. Stattdessen wird sie behutsam in den Zahnlücken ohne festen Druck hin und her bewegt. Das Produkt ist in gewachster und ungewachster Form erhältlich. Gewachste Zahnseide ist für die meisten Menschen etwas leichter zu handhaben. Ungewachste vermag hingegen mehr Beläge zu beseitigen. Es kann sinnvoll sein, sich den richtigen Gebrauch beim Zahnarzt zeigen zu lassen. Vor allem im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung wird die Anwendung von Zahnseide sachgerecht vermittelt.

Der vorbeugende Nutzen

Wird Zahnseide täglich in die reguläre Mundhygiene integriert lassen sich langfristig Karies und Zahnfleischentzündungen verhindern. Die Ablagerung von Bakterien wird reduziert und Infektionen im Mundraum werden verhindert. Die Anwendung sollte mindestens ein Mal täglich erfolgen.
Auch im Sinne einer Vorbereitung für ein Bleaching der Zähne ist Zahnseide hilfreich. Das Ergebnis fällt in jedem Fall besser aus, wenn keine Plaque in den Zahnzwischenräumen haftet.
Manche Menschen haben ein oder mehrere Implantate im Kiefer. Hier ist eine besonders gute Mundhygiene erforderlich, um den stabilen Status der Zähne beizubehalten. Zahnseide ist in dem Fall bei der täglichen Mundpflege unerlässlich.

Unbekannt

Weitere Artikel

Alles was man über Aktivkohle wissen sollte

Weiterlesen

Für jeden Einsatzzweck das richtige Alpine White Produkt

Weiterlesen

Instagram
AGB
Schweiz
© 2014 - 2020 Cobea GmbH. All Rights Reserved.

Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.